PFARRGEMEINDERATSWAHL 2017

Dass in unserer Kirche zur Zeit viel in Bewegung ist, haben wahrscheinlich die meisten von uns gemerkt. Dabei kommen die Veränderungen, die zu bewältigen sind immer näher.

Hier staubt´s – Kirche vor Ort im Umbruch lautet daher das Motto für die Pfarrgemeinderatswahl am 11. und 12. 11.2017.

Der PGR, wie der Pfarrgemeinderat  abgekürzt wird, ist  das  anerkannte Mitwirkungs- und Mitverantwortungsorgan der Laien – also das Gremium, das unsere Interessen vertritt  in der Gemeinde. Die Aufgaben und Themen sind vielfältig und unterschiedlich.

Der PGR berät die Seelsorger bei vielen wichtigen Punkten.
Das heißt: Die Mitglieder wirken mit an der Gestaltung des kirchlichen Lebens und der Pastoral im Seelsorgebereich und verantworten das christliche Engagement in Gemeinde, Staat und Gesellschaft. Die Förderung der Verlebendigung und des Miteinanders der Gemeinden ist dabei ein zentrales Anliegen.

Dazu werden 6 Kandidatinnen und Kandidaten gesucht. Wahlberechtigt ist, wer am 10. November 2017 das 14. Lebensjahr vollendet hat. Wer an der Wahl teilnehmen möchte, muss im Wählerverzeichnis eingetragen sein. Katholiken mit erstem Wohnsitz im Pfarrgebiet sind dies automatisch. Wer von außerhalb mit wählen will, muss sich rechtzeitig vorher (möglichst noch im Oktober) über das Büro St. Marien eintragen lassen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann sprechen Sie uns an:

Frau Gudula Mathey-Sperling und Frau Christine Sosna!