5.000 Euro-Spende für Aktion Lichtblicke

Große Leistung für guten Zweck

Paderborn-Neuenbeken. Die Freude hat kein Verfallsdatum, kann von einem kurzen Moment bis zu einem langen Zeitraum währen. In diesem Fall überdauerte sie satte drei Monate, denn 12 Wochen nach der Aufführung des Musicals „Freude“ in der Neuenbekener Beketalhalle kam nun die profitierende Organisation auf ihre Kosten.

Der Reinerlös der von insgesamt 1.000 Zuschauern besuchten Vorstellungen wurde am Mittwoch der „Aktion Lichtblicke“ zur Verfügung gestellt. Ein Scheck über 5.000 Euro wechselte den Besitzer, als der musikalische Leiter der Schützenkapelle Neuenbeken, Dietmar Pannenberg, das symbolische Dokument an Christoph Eikenbusch übergab. Letzterer zeigte sich hocherfreut über die Spende und bedankte sich herzlich im Namen aller Lichtblicke-Mitarbeiter sowie der Begünstigten, die das Geld „gut gebrauchen können“. „Mithilfe des Projekts hat man Gutes bewirkt“, sagte Eikenbusch, der das Gesamtereignis zudem als „runde Sache“ titulierte. Ebenso wie Christoph Eikenbusch die „spezielle Atmosphäre“ während der drei Aufführungen lobte, blickte auch Dietmar Pannenberg nochmals auf den Spätherbst letzten Jahres zurück. „Die Beteilgten haben das Projekt zu dem gemacht, was es am Ende geworden ist: Eine mehr als bemerkenswerte Leistung“, lobte Pannenberg die einzelnen Teilnehmergruppen, die das gesteckte Ziel erreicht haben: „Vielen Menschen Freude zu bringen“.

An dem Musical-Projekt waren neben der Schützenkapelle Neuenbeken rund 100 weitere Aktive beteiligt, die sich auf den Neuenbekener Grundschulchor, das TanzBau-Ensemble Paderborn und einige externe Musiker verteilen.

Die Aktion Lichtblicke hilft Kindern, Jugendlichen und Familien, die unverschuldet in materielle, finanzielle oder seelische Not geraten sind. Neben Radio Hochstift unterstützen alle übrigen Lokalradios in Nordrhein-Westfalen die Aktion.

 

Quelle: Neue Westfälische, Ausgabe 24.02.2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.