Premiere geglückt!

Oberst verliert die Schützenfesteinnahmen

 

Theatergruppe Neuenbeken feiert gelungene Premiere

Die Theatergruppe Neuenbeken feierte am Freitag die umjubelte Premiere des Theaterstückes Katerfrühstücks:

Ein Tag nach dem Schützenfest ist in Elses Kneipe wieder Ruhe eingekehrt. Doch es dauert nicht lange kommen schon die ersten Schützenfestopfer in die Kneipe. Für großes Entsetzen sorgt der Oberst Bernhard (Ferdi Pöppe), denn er weiß von dem gestrigen Abend nichts mehr und zu allem Überfluss fehlt auch noch der Inhalt der Geldkassette mit den Schützenfesteinnahmen. Da kommt ihm die Ausrede vom Postboten Theo (Hubert Hinrichs) von einem vermeintlichen Überfall auf ihn ganz gelegen. Die Schimpftiraden von Vorstandskollege August (Gerald Rüngeler) bringen einiges an Geld in die Caritas-Spendendose, die Wirtin Else (Angelika Lütkmeyer) für jedes Schimpfwort rumgehen lässt. Fleischerei-Vertreter Biermann (Michael Grote) macht derweil krumme Geschäfte mit August und wird in die Sache verwickelt. Der schwatzhafte Theo muss sich natürlich auch noch vor Dorfpolizist Heinrich (Frank Krause) verplappern, der daraufhin natürlich die große Beförderung in Sicht sieht. Ausgerechnet jetzt schlagen die Brüder von Kellnerin Erna (Anja Lütkemeyer) ihrem heimlichen Freund Herman (Ulrich Hoischen) ein blaues Auge, was ihn dann gleich sehr verdächtigt erscheinen lässt. Doch plötzlich gibt es eine Wende und alles klärte sich.

 

theater2010

Foto:  v.l. Wirtin Else (Angelika Lütkemeyer) und die  Vorstandskollegen:  Metzger August (Gerald Rüngeler), Postbote Theo ( Hubert Hinrichs) und Oberst (Ferdi Pöppe)

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.